Schützengesellschaft

 
Home
TSV
Schützengesellschaft
Posaunenchor
Männergesangverein
Frauenchor
Skiclub
Feuerwehr
FV Kindergarten
Jagdgenossenschaft

 

    
    
DIE SCHÜTZENGESELLSCHAFT

  
    

   Die Schützengesellschaft    

   
Schützengesellschaft 1632 Schmillinghausen e.V.

   
Die Schützengesellschaft besteht seit 1632 und erhielt laut Schützenbuch im Jahre 1667 ihre erste Satzung. Die von den
    Gründungsmitgliedern ausgearbeitete Satzung wurde von dem damaligen Grafen Georg Friedrich zu Waldeck und Pyrmont
    genehmigt. Die eigentliche Ursache für die Gründung der Schützengesellschaft ist wohl in der Notzeit des 30-jährigen Krieges zu
    suchen. Die Männer von Schmillinghausen schlossen sich zu einer Bürgerwehr zusammen, um sich vor umherstreifenden Horden
    zu schützen, die in diesen Zeiten plündernd und brennend durchs Land zogen.

   
Neben anderen Waldecker Schützen unterstützten auch Männer der Schmillinghäuser Bürgerwehr den Grafen im Kampf gegen
    feindliche Truppen. Im Schützenbuch ist unter anderem eine Schlacht gegen ein dänisches Reiterregiment im Jahre 1703 vermerkt.
    Da die Schützen in der Vergangenheit nicht nur gut mit dem Gewehr, sondern auch mit Geld umgehen konnten, war die Kasse
    durchweg mit Talern wohlgefüllt. Das Geld wurde aber nicht nur für den Eigenbedarf ausgegeben, sondern es wurden auch beachtliche
    Summen für gute Zwecke verwendet, so z.B. für den Bau der Kirche in 1735 und des Pfarrhauses im 18. Jahrhundert.

   
Im Laufe der Zeit haben sich die Aufgaben der Schützengesellschaft geändert. Heute stehen die Pflege des Brauchtums und die
    Unterstützung kultureller Projekte im Vordergrund. Sichtbares Zeichen dafür ist das Freischießenfest, das in einem Turnus von
    5 Jahren gefeiert wird und die Schnadezüge an Himmelfahrt während der Jahre zwischen den Freischießen. Beide Veranstaltungen
    erfreuen sich großer Beliebtheit. Speziell das Heimatfest ist auch immer Anlass für ein Treffen ehemaliger Schmillinghäuser mit
   Verwandten und den übrigen Dorfbewohnern. Anlässlich der Festzüge werden das sorgsam gehütete Kleinod, befestigt auf  einer
    Lederschürze und die „Kinderschürze“, von den jeweiligen Schützenkönigen präsentiert.

    Das Kleinod besteht aus einem Hauptschild, 24 Silberschildchen und zahlreichen Silbermünzen. Das aus Silber getriebene und
    teilweise vergoldete Hauptschild aus der Zeit um 1670 zeigt einen Reiter in Rüstung auf einem geschmückten Pferd, wahrscheinlich
    den Grafen Georg Friedrich von Waldeck (1620 – 1692).

    Im Besitz der Schützengesellschaft befinden sich des Weiteren:
    - Schützenlade aus Eiche gefertigt,
    - Schützenbuch, Trommel 17. Jahrhundert
    - Willkommbecher (19. Jahrhundert)
    - Trinkhorn  (1982) - Diadem  (1979)
    Auch besitzt die Schützengesellschaft 3  neue Fahnen:  
    - die der Männerkompanie (1987),
    - der Husaren (1989)
    - der Kinderkompanie (1987),

    Im Jahre 1995 erfolgte der Eintrag in das Vereinsregister, verbunden mit der Herausgabe einer überarbeiteten Satzung. Seit dieser
    Zeit trägt die Schützengesellschaft den Namen: 
„Schützengesellschaft 1632 Schmillinghausen e.V.“

   
Zur Zeit hat die Schützengesellschaft 230 Mitglieder.

    Vorsitzender u. Ansprechpartner:  Helmut Bremer, Holzhäuser Straße 8

   
    Der amtierende Vorstand 2012

    _______
______________________________________________________________________________________________
  
   Bevorstehende Termine 2017:
 
    19.05.2017             Übergabe des Schützenschrankes von Rudolph Finke an Rolf Engelhard

   25.05.2017              1. Ausmarsch

   05.06.2017              Teilnahme am Festzug in Bad Arolsen - Landau

   18.06.2017               2. Ausmarsch

   23.06.2017               Frauenausmarsch

   07. - 10. 07.2017      Freischießen

   14.10.2017                No Limit Party

    _____________________________________________________________________________________________________
   

   Die Chargenträger für das Freischießen in 2017:

   Kapitän Rolf Engelhard
   Oberst Frank Schmidt
   Fähnrich Willi Pickhard
   Fahnenoffiziere Karl Hermann Schmidt und Volker Rest
   Königsoffiziere Heinz Gröticke und Friedrich Schmidt
   Hauptmänner Richard Brüne und Udo Kleine
   Kinder Hauptmann Wilfried Beyer
   Schluss Leutnant Winfried Stede
 

   Husaren:
   Rittmeister Florian Scheele
   Adjutant: Rainer Wittenburg
   Spieß: Christian Kloss
   Fahnenträger: Tim Sprenger
   Fahnenoffiziere: Lars Kohaupt und Levin Kottenstede
   Unteroffiziere: Max Bremer und Marcel Winter
   Folterrad: Moritz Böhle


  

  

  
  Alle drei Fotos: Gerhard Neumeier, 2017


    _____________________________________________________________________________________________________




     
   Schilder aufstellen für Freischießen 2012

  
   Werbemännchen für Freuschießen 2012

 

    Freischießen 2012

   
   
   
   


 
    Foto: Archiv


   

   

   

   

   
    Fotos: Oliver Lippe


  

 

 

 

Home | TSV | Schützengesellschaft | Posaunenchor | Männergesangverein | Frauenchor | Skiclub | Feuerwehr | FV Kindergarten | Jagdgenossenschaft